Hochschulsportangebote

Solo Swing
verantwortlich: Alexa Kämpfe

Mit der Anmeldung erklärt Ihr Euch mit den Corona-Regeln einverstanden, diese findet Ihr hier.

Als Tanzbegeisterte ab Ende der 1920er Jahre in die Clubs gingen, um zur Swingmusik großer Bigbands zu tanzen, taten nicht nur in Form verschiedener Paartänze wie Lindy Hop oder Charleston, sondern ebenfalls solo - ähnlich wie wir heute auch in Clubs solo tanzen gehen. Berühmte Solo Routines (wie Shim Sham, Tranky Doo oder Big Apple) wurden wichtiger Bestandteil der Partys und Tanzauftritte in dieser Zeit. Daher gehört Solo Jazz, auch Authentic Jazz genannt, selbstverständlich zu den Swingtänzen und steckt gleichzeitig in Blues, Charleston, Balboa und Lindy Hop. Mit dem Revival der Swingtänze in den 90er Jahren wurde auch der Solo Jazz in die Tanzstudios gebracht.

Der Solo Tanz setzt sich aus einer ganzen Reihe verschiedener Jazz und Solo Charleston Steps zusammen, die in verschiedenen Choreografien auf unzählige Art und Weise miteinander kombiniert werden.

Auch wenn Solo Jazz oft in Kombination mit den Swingtänzen auftritt, ist es möglich ihn auch ohne Swing-Erfahrung zu tanzen und kennenzulernen. Der Kurs richtet sich an alle, die Spaß an Bewegung, Rhythmus und der Swingmusik haben! Mehr braucht es nicht, um in die Welt des Jazz und Swing Tanz einzutauchen. In dem Kurs werden wir uns viel mit dem Wesen und vor allem den Rhythmen der Swingmusik auseinandersetzen, erste Jazz und Solo Charleston Steps erlernen und an verschiedenen Beginner Routines arbeiten.

Um sich den Solo Tanz besser vorstellen zu können, hier ein Link zu einer Routine

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
384195für Anfänger*innenDi20:30-21:30Studio 2119.10.-01.02.Sebastian Wolf15/ 19 €